Neuer Wärmeschrank für die Joghurtzubereitung

Diese Woche wurde der neue Wärmeschrank, der unserem Käser die Joghurtzubereitung deutlich erleichtern wird, geliefert. Statt den Joghurt in einem Wärmebad, das immer wieder ausgetauscht werden musste, warm zu halten, kann der Joghurt nun einfach im Wärmeschrank bei 40°C reifen. Dank Thermostat und Umluft kann man sich in dieser Zeit ohne Sorgen anderen Dingen widmen. Den ersten Joghurt aus dem neuen Schrank haben die Mitglieder bereits am vergangenen Freitag erhalten.


Bau eines Winterlagers; eine Miete

Nachdem am vergangenen Samstag einige SoLaWi-Miglieder die Kartoffeln und Rote Beete restlos geerntet haben und diese anschließend ein paar Tage hingestellt wurden, damit das Gemüse ordentlich trocknen konnte, war es nun an der Zeit ein Winterlager für das Gemüse zu schaffen; eine sogenannte Miete.

Dafür wurde zunächst ein Loch gegraben und der Boden mit einer Schicht Stroh abgedeckt, wonach das Gemüse hierauf gestaptelt werden konnte. Danach wurde das Gemüse wiederum mit einer Schicht Stroh versehen und letztendlich mit Erde abgedeckt, sodass wir in den kommenden Woche unser Gemüse für die Verteilung ausbuddeln können!

Viele Helfer bei der Kartoffelernte

Heute wurden bei einer Mitmachaktion die letzten Kartoffeln und Roten Beete geerntet. Elf Helfer und die Familie Lampen haben zusammen rund 40 kleine Napfkisten voller Kartoffeln und zahlreiche Rote Beete geerntet.
Kartoffeln und Beete werden nun in ein Winterlager verbracht und in den nächsten Wochen nach und nach an die Mitglieder verteilt.

Nach getaner Arbeit gab es passend zur Jahreszeit Kürbissuppe, frisch gebackene Kürbisbrötchen, Brot mit Frischkäse und Joghurt von unserem Käser Jörg.

Lagerzeit

Die Hochsaison im Garten neigt sich langsam dem Ende, sodass wir uns nun Gedanken machen müssen, wo Teile der Ernte zwischengelagert werden können. Schließlich kann nicht alles mit einem Mal verteilt werden…

Doch wo die Zwiebeln bereits vor einiger Zeit geerntet und in Säcke aufgeteilt worden sind, machen die (nach Einschätzung eines unserer Mitglieder ±180) Kürbisse, eine etwas größere Masse aus.

Alle zusammen geben sie aber ein tolles Bild!

Ammenhaltung

Seit einiger Zeit verbringen die neugeborenen Kälber auf dem Hof ihre ersten Wochen bei Ammenkühen. Derzeit stehen sechs Ammenkühe zusammen mit ihrenelf Kälbern auf der Weide. Bei stürmischem Wetter, wie Xavier es mit sich brachte, steht der Gruppe aber auch ein Stall mit weichem Stroh zur Verfügung.

SoLaWi vereint

Auf der Internetseite hat man oft etwas über die Entwicklungen und die Veränderungen auf dem Acker erfahren. Über den Milchviehbetrieb, der auch einen erheblichen Teil der SoLaWi ausmacht, wurde noch nicht so oft geschrieben, da er nicht solch großen Veränderungen unterlegen ist; die Kühe liefern zweimal täglich ihre Milch.

Im Moment allerdings sieht man sogar auf dem Acker, dass die SoLaWi aus beiden Teilen besteht. Die Kühe grasen momentan auf der Weide hinter und um den Acker herum.

Wollt ihr mehr über das Konzept der SoLaWi erfahren? Morgen (24.09 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr) ist der Hof Emsauen mit einem Stand auf dem Bauernmarkt Papenburg präsent!

Schon zum 20. Mal Verteilung!

Schon zum 20. Mal werden heute die Produkte unserer SoLaWi an die Mitglieder verteilt und wie immer ist der Verteilungsraum am Freitagmorgen (vor alle Anteile abgeholt werden) schön gefüllt.

Heute gab es neben den Milchprodukten; Milch, Joghurt, Quark und Frischkäse (Kräuter de Provence),  wieder einiges an Gemüse. Diesmal finden die Miglieder in ihren Kisten; Kartoffeln, Zwiebeln, Salat und Zuckermais. Zudem gab es für einige Stützpunkte noch zusätzlich Zucchini, Bohnen oder Patisson.

Danke, dass Du für uns da bist – 219

Wir möchten mit diesem Beitrag uns bei der Kuh 219 bedanken. Foto unten. Sie ist am 20. Mai 2011 hier auf dem Hof geboren. Und hat uns schon reichlich Milch geschenkt. Jetzt wird Sie morgen geschlachtet und uns auch noch Ihr Fleisch schenken. Dies wird dann zu Hackfleisch und Wurst gemacht, und landet in der nächsten Zeit dann bei Euch in der Kiste.

Danke 219

 

Saisonwechsel auf dem Acker

Der ständige Wandel auf dem Acker ist auch diese Woche wieder gut zu erkennen. Die Erbsen und die Zwiebeln sind mittlerweile Restlos geerntet. Dafür wird auf den frei gewordenen Flächen nun bereits das nächste Gemüse eingesät. Unter anderem sollen Feldsalat, Postelein und Radieschen sich ans Wachsen machen, um irgendwann auf den Tellern der Mitglieder zu landen.